Tanja Brandmayr & Doris Jungbauer: Personality Tracks

Doris Jungbauer/Tanja Brandmayr

Personality Tracks

Tanja Brandmayr und Doris Jungbauer inszenieren Körper, Text und Bewegung – in bekannt-bewährter Bestform als Duo: Es wird geredet, performt und es werden Bilder entworfen. Inhaltlich geht es um Beschädigungen, Spaß und Autobiographie. Vielleicht geht es aber auch um Autos, Abendkleider und echte Gefühle – oder was am Ende des Tages davon übrigbleibt. Ganz verbergen kann man jedenfalls nicht, dass mit Körper und Geist bereits so einiges Schindluder betrieben wurde. Darüber hinaus gibt’s einen Haufen Tratsch, authentischen Schund und echte Schuld – und natürlich, klar, Tanz. Die Spurensuche kann beginnen! Raumgreifende Kunstperformance für Zeitgenossen: Neuer, heißer Stoff von den Linz09-Theaterpreisträgerinnen Doris Jungbauer und Tanja Brandmayr.

In der Offenheit zeigt sich die Eigentlichkeit. Tanja Brandmayr und Doris Jungbauer legen Spuren ohne Eindeutigkeit zu erzeugen. Sie schaffen performative Kunstwerke, die persönliche Themen und Motive rekonstruieren, neu kombinieren und pointieren. Geschichten werden nur angedeutet, aber mit aller Deutlichkeit. Getanzte Bilder, assoziative Texte voller Spiegelungen und Verweise ziehen in klaustrophobische Innenräume hinein. Mit „personality tracks“ verfolgen Tanja Brandmayr und Doris Jungbauer ihre performative Recherche nach einer Erzählstruktur, die konkret und spannend bleibt, aber in aller Offenheit den Betrachter anregen kann, verlorene Fäden selbst in die Hand zu nehmen, zu ergänzen und eigene Geschichten anzuhängen. Julia Engelmayer

Ist das unscharfe Bild nicht oft gerade das, was wir brauchen? Ludwig Wittgenstein

Tanja Brandmayr und Doris Jungbauer arbeiten mit Fokus Performance und zeitgenössischer Bühnenkunst. Größere gemeinsame Arbeiten der letzten Jahre waren (Auszug): „Schubert Brecht Solipsisticated“, Posthof Tanztage 2008; „Die Gehaltserhöhung“, Hafenhalle Linz09, 2009 (Linz09-Theaterpreis); außerdem Messie Balls, Tanztage 2010. Darüberhinaus gibt es vielfältige szenische Experimente, Hörspiele, bildnerisch/visuelle  Arbeiten und  zahlreiche Teilnahmen an Theater-, Kunst- und Medienprojekten.

Gefördert von Stadt Linz und Land OÖ.

Unterstützt von RedSapata und Theater Phönix.

Uraufführung: 26. April 2012, 20:00 Uhr, Posthof Linz

www.posthof.at

 
Back to top