Workshop weekend
3.2.& 4.2.2018
Zeitgen. Ballett & Physicality

OPEN LEVEL

Physicality – Zeitgenössischer Tanz

PHYSICALITY
[ˌfɪzɪˈkælɪtɪ]; n
1. the state or quality of being physical
2. the physical characteristics of a person, object, etc. °

In diesem Tanztraining setzen wir uns mit dem kinetische Know-How des eigenen Körpers auseinander und trainieren dessen Physikalität als auch Sensitivität und Fähigkeit zur Imagination. Dazu gehört insbesondere das Erforschen von Logiken der eigenen Anatomie, die Stärkung muskulärer wie gedanklicher Verbindungen sowie Techniken zur bewussten Steuerung und Differenzierung von Bewegungsualitäten, Präsenz und Bewusst-heit.

Zentrales Anliegen meines Unterrichtes ist es, einen lustvollen, bewussten und somit gesunden Umgang mit dem Körper zu vermitteln und diesen in Bezug auf dessen Materialität, Musikalität, Kreativität, Koordination, Kraft und Balance sowie Geschwindigkeit, Flexibilität und Orientierung im Raum herauszufordern.

Sa. 3. + So. 4.2.2018

jeweils 

10 – 11.30 Zeitgenössisches Ballett

12 – 13.30  Physicality. Zeitgenössischer Tanz

 Anmeldung & Information: 

Inge Gappmaier, MA

 Telefon: +43 670 / 206 06 27

Mail: inge.gappmaier@gmail.com

Homepage: www.ingegappmaier.at

Kursleiterin: Inge Gappmaier

Inge Gappmaier arbeitet als Choreographin, Tänzerin, Tanzpädagogin und Tanzwissenschafterin mit Basis in Wien. Ihr besonderes Interesse gilt dem menschlichen Körper und dessen zeitgenössisches Selbst- Verständnis in konkreten, imaginierten und projizierten Umfeldern und Strukturen. Die Analyse und Erforschung von Logiken, Linien und Flow spielen dabei eine zentrale Rolle.

Sie studierte Choreographie und Performance am Institut der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen (D) sowie Zeitgenössische Tanzpädagogik an der Konservatorium Wien Privatuniversität und der Tanz- und Zirkushochschule in Stockholm. Im Jahr 2016 erhielt die das DanceWEB-Stipendium beim Internationalen ImpulsTanzFestival in Wien aus dem sich ThePool – container for performing and visual artists bildete. 2011/12 leitete sie interimistisch das Tanzstudio Dancework in Bad Hall (OÖ). Aktuell ist sie Teil des Kollektives TanzTheaterPerformance-WuK in Wien.

Sie unterrichtet und gibt Workshops unter anderem an der Musik und Kunst Universität Wien, der Justus- Liebig Universität Gießen, der Pädagogische Hochschule Wien und Linz sowie in der RedSapata Tanzfabrik Linz, der Tanzwerkstatt Wien und im RAUM für TANZ in Wien.

 
Back to top